Deutsch
Englisch
Home
Unternehmen
Forschung
Netzwerke
Ausbildung
Karte

Universität Leipzig, Institut für Biologie

Forschung, Ausbildung, Universität, Industrielle Biotechnologie
Leipzig

Unsere Einrichtung beschäftigt sich mit der Physiologie von Algen. Daraus ergeben sich Anwendungen in der Wasserqualitätsüberwachung, in der Algenbiotechnologie zur Herstellung von Wertstoffen als auch von Energie.

Weiterhin sind wir aktiv auf dem Gebiet technischer Enzyme bei der Reststoffverzuckerung und der Ligninnutzung.

Schlüsselbegriffe: Industrielle Biotechnologie, Bioenergie, Bioökonomie
Adresse:
Johannisallee 23
04103 Leipzig
Telefon: 0341 97 368 70
Fax: 0341 97 368 99
 
Gruppiert in: Forschung, Ausbildung, Universität, Industrielle Biotechnologie
Beschreibung
Adresse und Kontakt
Wir bieten
Internationales
Sonstiges

Beschreibung

Die Arbeitsgruppe Pflanzenphysiologie beschäftigt sich mit der Photophysiologie bei Mikroalgen. Dabei stehen folgende Forschungsschwerpunkte im Zentrum, die für eine biotechnologische Produktentwicklung von zentraler Bedeutung sind.

 

1. Energiebilanzen und metabolische Engpässe bei der Primärproduktion: ohne Kenntnis der stoffwechselphysiologischen Engpässe bei der Photosynthese-getriebenen Bildung von Biomasse werden sich keine wesentlichen Ertragssteigerungen erzielen lassen.

2. Taxon-spezifische Primärproduktion in Mischpopulationen und im Freiland: Die Entwicklung von Umweltüberwachungsmethoden, die nicht nur den aktuellen Gewässerzustand darstellt, sondern auch das zukünftige Gefährdungspotential wissenschaftlich belastbar beschreiben kann, hängt davon ab, ob man die Leistungsmerkmale der verschiedenen Phytoplanktongruppen kennt und in-situ messen kann.

3. Entwicklung innovativer Verfahren der Herstellung von Biofuels mittels gentechnisch veränderter Mikroalgen. Es wurde ein neuer Ansatz der „new green Chemistry" entwickelt, mit dem Produkte wie Methan oder auch Isopren hergestellt wird, ohne dass man zu erst Biomasse bildet und diese dann in das Produkt umwandelt. Dieses Verfahren verspricht grundsätzlich höhere Effizienz und kann alle Kriterien der Nachhaltigkeit erfüllen.

4. Entwicklung technischer Enzmye für die Verzuckerung von Restbiomasse, z.B. Stroh und der Aufarbeitung von Lignocellulose als Alternative zu Kunststoffen (Bioplastik).

Adresse und Kontakt

Adresse:
Johannisallee 23
04103 Leipzig

Telefon: 0341 97 368 70
Fax: 0341 97 368 99


Wir bieten

  • Gutachten bei Gewässerqualitätsproblemen
  • Beratung bei dem Betrieb und der Entwicklung von Algenproduktionsanlagen
  • Pflanzliche Inhaltsstoffanalysen
  • Auftragsfermentationen
  • Gutachten für den Betrieb von Biogasanlagen

Internationales

Internationale Kooperationen auf dem Gebiet technischer Enzyme.

Sonstiges

Standorte Sachsen
Weitere Informationen für die
Standorte Sachsens